Der Ausbildungskompass
                 
Franken 2019

Oswald Media

Überbrückungsmöglichkeiten

Praktikum (EQ)

Wenn es nach der Schule trotz intensiver Bemühungen nicht mit einem Ausbildungsplatz klappt, kannst Du Dich auch um eine Einstiegsqualifizierung (EQ) bewerben. Das EQ ist ein Praktikum bei dem du sechs bis zwölf Monate in einem Betrieb mitarbeitest, dabei Grundkenntnisse in einem ausgewählten Beruf erwirbst und auch in die Berufsschule gehst. Du bekommst eine Praktikumsvergütung und bist auch sozialversichert. Wenn du danach eine Ausbildung in demselben Beruf beginnst, kann Dir das Praktikum auf die Ausbildungszeit angerechnet werden. Voraussetzung für ein EQ ist unter anderem, dass du die allgemeine Schulpflicht erfüllt hast. Die Berufsberatung der Agentur für Arbeit, die Handwerkskammer, die Industrie- und Handelskammer oder die anderen zuständigen Kammern helfen dir bei der Suche nach Betrieben, die ein EQ-Praktikum anbieten.

Praktikum zur Berufsorientierung im In- und Ausland

Praktika können grundsätzlich sowohl im In- und Ausland absolviert werden. Praktika können mehrere Wochen bis zu einem Jahr dauern. Viele Firmen betonen, dass Sie an Bewerber um eine Praktikumstelle dieselben Anforderungen stellen, wie an Absolventen. Der Grund besteht darin, dass Praktika häufig als Vorstufe für eine spätere Beschäftigung verstanden werden. Unterstrichen wird dieser Anspruch durch Praktikantenbindungsprogramme, durch welche die Leistungsstärksten auch nach Ende des Praktikums an das Unternehmen gebunden werden sollen.

Praktika, die im Ausland absolviert werden, bieten neben Berufserfahrung die Möglichkeit, sich interkulturelle Kompetenzen anzueignen, ein fremdes Land lebensnah kennenzulernen und zusätzlich einen Sprachkurs zu absolvieren.

BVB

Die Abkürzung BVB bezeichnet eine Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme. Dies ist ein Lehrgang zur Berufsvorbereitung, der meistens mehrere Monate dauert und einen hohen Praktikumsanteil hat. Eine geeignete BVB kann für dich hilfreich sein, um deine Voraussetzungen zu verbessern oder berufliche Alternativen zu finden. Zum Teil kannst du über die BVB auch den Hauptschulabschluss nachholen. Wenn du Interesse an der BVB hast, wende dich an die Berufsberatung.

BVJ

Das Berufsvorbereitungsjahr BVJ ist ein schulischer Bildungsgang zur Berufsvorbereitung und bietet dir im Rahmen einer einjährigen Vollzeitausbildung die Möglichkeit, einen dem Hauptschulabschluss gleichwertigen Abschluss zu erwerben. Das Berufsvorbereitungsjahr findet an beruflichen Schulen statt. Das BVJ dient somit auch der beruflichen Orientierung, neben der Erweiterung der Allgemeinbildung und dem Erwerb von grundlegenden Schlüsselqualifikationen, die zu einer (verbesserten) Ausbildungsreife führen sollen.

FSJ / FÖJ

Auch ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) ist eine gute Möglichkeit, wenn es mit einem Ausbildungsplatz nicht sofort geklappt hat und du die Zeit sinnvoll überbrücken möchtest. Auch in der Jugendarbeit, im Sport, im kulturellen Bereich oder in der Denkmalpflege gibt es Möglichkeiten für einen Freiwilligendienst. Weitere Infos  erhältst du u. a. beim Bundesarbeitskreis FSJ oder beim bayerischen Sozialministerium.